FANDOM


Christopher Hartley
Chris
'
Eigenschaften
Schauspieler Noah Fleiss
Zugehörigkeit Lodge-Überlebende
Geschlecht Männlich
Haarfarbe Dunkelblond
Alter 19 (13. April 1996)
Tätigkeit Collegestudent (Berufswunsch: App-Designer)
Familie Ashley Freundin (unbestimmt)
Erster Auftritt Prolog
Status lebendig/gestorben(je nach Entscheidung des Spielers)
Tod von einem Wendigo/Ashley getötet
Todesursache vom Wendigo geköpft oder Kehle durchschnitten
Lebensdauer vom Prolog bis zur Gegenwart

Christopher Hartley, besser bekannt als Chris, ist einer der acht Protagonisten und ein spielbarer Charakter in Until Dawn. Sein Schauspieler ist Noah Fleiss.

Chris Bearbeiten

BiografieBearbeiten

Chris wird als intelligent, methodisch und lustig dargestellt obwohl seine Witze für andere eher komisch wirken. In der Gruppe ist er der 'Nerd' und ihm scheint diese Rolle zu gefallen, Ashley ist das passende Gegenstück von Chris. Sie sind beide zu schüchtern sich ihre Gefühle zu gestehen aber können auf eine Weise miteinander kommunizieren, da Ashley auch eher das andere 'Mädchen' ist. Chris möchte App Designer werden und kommt nicht mal Minuten ohne sein geliebtes Handy aus, für ihn ist kein Wlan wie das sinken der Titanic! Nach einem Jahr wollen alle acht Freunde wieder einen gemeinsamen Winterausflug unternehmen wegen Josh, den dieser hat seine zwei Schwestern Hannah und Beth durch einen tragischen Unfall verloren. Niemand ahnt das der Spaßige Winterausflug schnell eine rasante Wendung annimmt.

VerwicklungBearbeiten

Chris ist der einzige Junge der nichts mit dem Streich zutun hatte, ihn fand man mit Josh an der Theke schlafend. Beth findet daraufhin die Alkoholflasche Jeremiah Crack neben Josh und klopft ihm auf die Schulter. ("Shit Josh! Du hast uns mal wieder alle übertroffen!")

Prolog Bearbeiten

Chris ist einer von den drei Lodge-Überlebenden, die nicht in den Streich involviert waren. Man kann ihn (zusammen mit Josh) bewusstlos an der Theke sehen, vermutlich, weil er sich mit Josh betrunken hat.

Kapitel 1 Bearbeiten

Chris trifft an der unteren Seilbahnstation des Blackwood Mountain auf Sam, da er dort auf sie gewartet hat. Je nach Entscheidung des Spielers kann Sam sich Chris' Handy angeschaut haben, oder es in seine Tasche zurückgesteckt haben, während er weg war. Wenn Sam die Nachricht (von Ashley an Chris) liest, verschlechtert sich ihre Beziehung leicht. Gemeinsam gehen sie zum Schießstand hinter der Station, während sie auf die Seilbahn warten. Wenn Chris am Schießstand das Eichhörnchen erschießt, verschlechtert sich seine Beziehung zu Sam. Schließlich steigen sie in die Seilbahn ein. Während sie zur Lodge fahren, redet Chris mit Sam darüber, über Josh und wie er ihn kennengelernt hat. Als sie an der Lodge-Station ankommen, treffen die Beiden auf Jessica, die dort auf Mike zu warten scheint. Wenn Sam Chris' Vertrauen missbraucht hat, indem sie die Nachricht gelesen hat, nimmt Chris Jessica ihr Handy ab und schaut sich ihre Nachricht an, unter dem Vorwand, Sam würde so etwas ebenfalls tun. Danach gehen sie weiter zur Lodge und lassen die wartende Jessica zurück.

Kapitel 2 Bearbeiten

Man sieht wie Chris sich mit Josh unterhält, über den Berg und Handymasten. Josh fragte ob er mal eben ein paar Millionen Dollar hätte damit er die Dinger sofort kriege, Chris verneint diese Frage mit der Antwort das sie in der anderen Jacke sind. Josh murmelt ein leises ups bevor er zu Ashley und Matt geht, je nach Entscheidung freut sich Matt endlich oben angekommen zu sein als Packesel von Emily oder er sagt kein Wort und schaut nur verbittert. Weshalb sich Josh etwas wundert was mit ihm los ist, Ashley hingegen freut sich Josh zusehen. Josh geht mit Chris zum Eingang der Lodge und stellt fest das dass Schloss vereist ist, dieser fragt ob es nicht noch einen Weg dort rein gibt, Josh antwortet darauf das es hundert Wege darein gibt. Daraufhin machen beide sich auf dem Weg zu einem Nebeneingang, Josh wartet kurz da Chris ein kurzes Gespräch mit Ashley führt. ("Seltsam wieder hier oben zu sein hm?") Ihr solltet euch mit Chris gut umsehen weil es sein könntet das ihr neben Matt das ein oder andere Totem finden könnt! Macht euch dann mit Josh auf dem Weg zu dem Nebeneingang, er wird euch auf dem Weg in ein zweideutiges Gespräch führen. ("Ich würde ihr am liebsten den Parker runterreißen und mich mit ihr im Schnee wälzen klar?!") Ihr könnt darauf eingehen oder nicht, je nach Entscheidung steigert oder senkt ihr die Beziehung zwischen Ihnen. Außerdem müsst ihr mit Josh einen seitlichen Eingang zur Lodge finden, da das Schloss vereist ist. Daraufhin könnt ihr euch mal ganz umschauen da die Kamera Perspektive euch etwas reinlegen möchte. Ihr könnt euch mit Matt und Sam unterhalten, ein Totem liegt neben Matt. Während ihr euch umgesehen habt folgt Josh nun zum seitlichen Gang zum Fenster der Lodge. Josh wird euch in einem zweideutigen Gespräch verwickeln wobei ihr zustimmen könnt oder ablehnend reagiert. Untersucht erstmal die leere Axt Halterung die noch vor der großen Kiste zusehen ist, euch wird auffallen das sie leer ist. Nun schiebt ihr mit Josh eine Kiste zum Fenster um in den Lagerraum zu kommen, Josh wirft euch ein Feuerzeug in die Hände damit ihr was sehen könnt, um euch so den Weg durch die Lodge zu bahnen. Ihr werdet viele Hinweise vorerst finden, allerdings könnt ihr sie mit Sam später in Ruhe untersuchen, von daher ist es nicht schlimm wenn er einfach zum Badezimmer lauft. Wenn Chris sich das Deodorant nehmen möchte springt im sogleich ein Vielfrass entgegen, dieser rennt aus eurem Sichtfeld, sodass Chris aufstehen und sich von dem Schock erholen kann. Chris läuft nach unten, um das vereiste Schloss aufzutauen, dabei wird er von Sam und Ashley beobachtet. Sofort springt der Vielfrass an Chris vorbei und hinterlässt eine lachende Sam, die über Chris spöttet. Sam, Ashley und Josh gehen an Chris vorbei und sind so froh endlich drinnen zu sehen, währenddessen trudeln auch die anderen langsam ein.

Kapitel 3 Bearbeiten

Ashley, Chris und Josh scheinen sich wohl über das Hexenbrett zu unterhalten, während Sam nur ein heißes Bad möchte. Josh schickt Ashley und Chris zusammen auf die Suche, letztere wirkt etwas genervt. Etwas später springt Chris aus der vermeintlichen Sackgasse seines Versteckes mit einem sehr interessanten Aufzug und rennt Sam und Josh hinterher um beide zu verstrecken. Chris enttarnt sich und hebt triumphierend die Hände. ("Boom...ich hab dich erwischt!") Sam scheint eher weniger begeistert zu sein und reagiert genervt darauf während Josh total begeistert mit Chris einschlägt, das hebt ihre Beziehung zu einander. Ashley scheint bestürzt über Chris Aufzug und fragt was er da anhat, dieser antwortet humorvoll er habe zu Gott gefunden und hebt so gleich das Hexenbrett in die Luft. Sam verschwindet daraufhin nach oben und lässt die drei alleine.

Kapitel 4 Bearbeiten

Die drei benutzen das Hexenbrett, um mit Hannah oder Beth Kontakt aufzunehmen, allerdings verschlechtert sich dadurch Joshs psychischer Zustand. Er wird sauer und lässt beide alleine, Chris will ihm erst nach lässt es aber dann. Beide würden in der Bibliothek einen Hinweis finden, so das Hexenbrett. Ashley wird von fliegenden Büchern angegriffen und drückt einen Knopf, sie sagt das Chris gehen soll. Chris findet ein Foto der Zwillinge, auf der Rückseite wurde wahrscheinlich mit Blut eine Drohung geschrieben. Entweder ihr zeigt Ashley den Brief oder nicht, das ändert dennoch nicht dIe Tatsache das ihr sie beunruhigt mit dem Wangen Poster. Ashley ist überzeugt das sie Josh Stimme aus dem Wohnzimmer gehört hat und öffnet besorgt die Tür wird aber hineingezogen, Chris drückt die Tür ein und landet zu Boden. Er sieht Ashley bewusstlos am Boden liegen und den Typen mit der Maske. Kurz darauf schlägt der Typ ihn auf die Stirn, sodass Chris das Bewusstsein verliert.

Kapitel 5 Bearbeiten

Ashley, Chris und Josh werden von Matt und Emily kurz erwähnt.

Kapitel 6 Bearbeiten

Chris und Ashley entdecken in der Lodge, dass Sam weg ist, und gehen in den Keller, um nach ihr zu suchen. Sie kommen schließlich zu einer bewusstlosen Sam oder einem Dummy, der in ihren Kleidern gekleidet ist. Der Psycho wird kommen und Chris mit Gas bewusstlos machen. Ashley und Chris wachen auf und sind an zwei Stühlen gefesselt. Der Psycho erzählt Chris von irgendwo aus dem Bildschirm, dass er eine Wahl treffen muss: er kann Ashley erschießen oder sich selbst umbringen und Ashley retten. Wenn Chris die Waffe auf Ashley richtet, wird sie um ihr Leben bitten, aber wenn Chris sie auf sich selbst richtet, wird Ashley sagen, dass er sie erschießen soll. Chris kann sich entscheiden, Ashley zu erschießen, sich selbst zu erschießen oder gar nicht zu schießen.

Kapitel 7 Bearbeiten

Es wird offenbart, dass die Waffe nur Rohlinge enthält, also ungefährlich ist. Die Sägeblätter stoppen, bevor sie das Paar erreichen. Als Mike, Sam und der Psycho alle in den Raum kommen, wird enthüllt, dass Josh der Psycho ist. Nachdem Sam und Mike Ashley und Chris freigemacht haben, schlägt Mike Josh k.o. Mike und Chris begleiten Josh im Freien bis zum Schuppen, trotz seiner Proteste. Chris kann wütend sein, wenn Josh Ashley in ihr Gesicht geschlagen hat. Nachdem sie ihn an eine Stützpfeiler gebunden haben, hat Chris die Möglichkeit, ihn zu schlagen oder zu entwaffnen.

Kapitel 8 Bearbeiten

Man sieht Chris wieder, wenn Emily und/oder der Fremde in der Lodge auftauchen. Der Fremde informiert die Gruppe über den Wendigo-Fluch, und Chris fängt an, sich Sorgen zu machen, nachdem Mike in die Lodge zurückgekehrt ist und Josh ganz allein im Schuppen ist. Obwohl Josh sie in Gefahr bringt, fühlt er sich immer noch verpflichtet, ihn zu finden, weil er sein bester Freund ist, also hilft er dem Fremden, Josh zu finden. Abhängig von den Entscheidungen des Spielers kann Ashley Chris küssen, bevor er geht oder ihn einfach kalt anstarrt, bevor er die Tür hinter sich verriegelt. Wenn sie in den Schuppen kommen, entdecken sie, dass Josh weg ist und sie beschließen, zurück zur Lodge zu gehen. Sie werden aber von Wendigowak überfallen. Unabhängig davon, wie gut oder schlecht der Spieler ist, wird der Fremde immer getötet. Wenn er bei allen Schießereignissen erfolgreich ist (ein Fehler führt zu Chris 'Tod), wird er in die Lodge zurückkehren. Wenn Chris sich erschossen hätte oder nichts getan hat, öffnet Ashley die Tür für ihn und rettet sein Leben. Wenn Chris Ashley erschossen hätte, wird sie sich daran erinnern und wird Chris die Tür nicht öffnen. Dies führt zu seinem Tod. Wenn er überlebt, wird er erklären, dass der Fremde vom Wendigo getötet wurde.

Kapitel 9 Bearbeiten

Man muss entscheiden ob man Chris zurücklassen würde oder nicht. Wenn man ihn nicht zurücklässt, kann er nicht mehr sterben. Wenn man ihn zurücklässt schickt Ashley ihm eine Nachricht, dass er Nachkommen soll. Chris hört dann Jessicas Stimme die um Hilfe bittet.

  • Wenn Ashley starb, wird er ihre blutige Mütze auf dem Boden neben der Falltür finden und in Tränen ausbrechen. Wenn er dann beschließt, die Falltür zu öffnen, wird der Wendigo ihn enthaupten.
  • Wenn er die Falltür ignoriert, nachdem er die Mütze gefunden hat enthauptet der Wendigo ihn.
  • Chris wird immer getötet, wenn man ihn zurücklässt.

Wenn er die Falltür ignoriert und Ashley nicht starb, wird er sicher zu den Anderen zurückkehren.

Kapitel 10 Bearbeiten

Chris ist jetzt nur noch im Finale anzutreffen, dennoch ist nichts mehr nötig um ihn am Leben zu erhalten, da er der erste ist der die Lodge verlässt. Chris kann im Finale NICHT mehr sterben.

Das Interview Bearbeiten

  • Wenn er über den Fremden befragt wird, verteidigt er ihn standhaft und erklärt, dass der Fremde sein Leben gerettet hat. Er bemerkt auch, dass er beobachtete, wie er starb
  • Wenn Chris Josh im Schuppen schlug, wird die Polizei fragen, warum er dies getan hat. Chris versucht, sich zu verteidigen, fühlt sich aber schuldig für sein Handeln.
  • Wenn Sam, Mike, Jessica, Matt, Emily und Ashley alle gestorben sind, wird er von der Polizei über Joshs Verbleib gefragt und er wird ihnen wehmütig sagen, dass er von den Wendigo in die Minen genommen worden sein muss.
  • Er wird auch immer von Ashley erwähnt werden, wenn sie die Nacht überlebte. Der Dialog hängt davon ab, ob Chris Ashley erschossen hätte oder nicht.

Mögliche TodeBearbeiten

  • Wenn Chris, nachdem er mit dem Fremden versucht hat, Josh zu retten, einen der Schüsse bei seiner Flucht nicht trifft, wird er von einem Wendigo geköpft
  • Wenn man mit der Waffe auf Ashley geschossen hat, wird sie Chris bei der Flucht nicht die Tür öffnen, sodass er von einem Wendigo geköpft wird
  • Wenn Chris in den Tunneln der Stimme folgt und die Falltür aufmacht, wird er von einem Wendigo geköpft
  • Wenn Ashley zuvor von dem Wendigo in der Falltür geköpft wurde und Chris auch der Stimme folgt und die Falltür öffnet, wird er von einem Wendigo, der auf der Falltür lauert, geköpft
  • Wenn Ashley zuvor von einem Wendigo in der Falltür geköpft wurde, findet Chris ihre Mütze. Wenn er nun den Gang entlang zu den anderen gehen will, wird er von einem Wendigo enthauptet, welcher in einem Loch an der Decke auf ihn lauert

Persönlichkeit Bearbeiten

Chris wird als methodisch, fürsorglich und humorvoll beschrieben. Seine drei höchsten Charaktereigenschaften zu Beginn sind hilfsbereit, neugierig und witzig. Er ist sehr freundlich und besitzt einen originellen Humor, der für seine Freunde jedoch weniger einladend sein kann. Er ist analytisch und denkt wissenschaftlich, weshalb er nicht an okultes wie Geister glaubt. Das ist auch der Grund, wesshalb er nicht leicht zu erschrecken ist. Er hat ein Faible für Handys und andere Gadgets und ist etwas abhängig von Technik und dem Internet, ohne Wi-Fi und GPS wird er schnell nervös. Er möchte später seine eigenen Apps entwickeln.

Aussehen Bearbeiten

Chris ist ein hochgewachsener, hellhäutiger junger Mann. Er hat dunkelblondes Haar, das er in einem Irokesen (fauxhawk) trägt, sowie blaue Augen. Er trägt eine mittelblaue Jacke mit gelbem Futter und Fellkragen, über einem grünen Pullover. Darunter trägt er außerdem ein Jeanshemd und ein helles T-Shirt. Ferner ist er Brillenträger.

Beziehungen Bearbeiten

Hannah und Beth Bearbeiten

Chris ist einer der wenigen Charaktere, die nicht am Streich für Hannah beteiligt waren. Trotzdem zeigt Hannah keine Gnade. Chris und Beth waren gute Freunde.

Ashley Bearbeiten

Chris ist in Ashley verliebt und sie auch in ihn, allerdings wissen sie nichts von den Gefühlen für den Anderen. Im Laufe des Spiels kann Ashley Chris küssen (abhängig von der Wahl des Spielers)

Josh Bearbeiten

Chris und Josh sind beste Freunde, allerdings wird ihre Beziehung im Schuppen stark beschädigt. Josh neckt ihn oft, weil er in Ashley verliebt ist.

Sam Bearbeiten

Chris und Sam sind gute Freunde. Sie fahren zusammen mit der Seilbahn und Chris erzählt ihr, wie er und Josh sich kennengelernt haben.

Jessica Bearbeiten

Sie scheinen keine guten Freunde zu sein, dennoch kann er zu ihrer Stimme gehen.

Emily Bearbeiten

Sie scheinen eine neutrale Beziehung zu haben. Wenn Emily gebissen wurde, will Chris, dass Emily die Lodge verlässt. Wenn Mike sie erschossen hat, wird er entsetzt und schockiert sein.

Mike Bearbeiten

Mike und Chris scheinen sehr unterschiedliche Menschen zu sein. Doch wenn die Gruppe in Kapitel 7 wieder zusammenkommt und die Wahrheit darüber herausfindet, wer der maskierte Mann ist, sind es Chris und Mike, sie Josh aus dem Schuppen nehmen und ihn festhalten. Sie scheinen gute Freunde zu sein, auch wenn man davon wenig im Spiel sieht.

Matt Bearbeiten

Matt und Chris scheinen sich nicht gut zu verstehen. Er und Jessica sind Chris niedrigste Beziehungen. Chris kann mit Matt in Kapitel 2 reden und fragen, wie es mit Emily läuft. Matt kann entweder positiv oder negativ darauf antworten. Chris kann nach Matts Wohlbefinden fragen, wann Emily nach ihrer Flucht aus den Minen zur Lodge zurückkehrt.

TriviaBearbeiten

Spielbarkeit Bearbeiten

  • Chris ist in 8 Kapiteln spielbar (1,2,3,4,6,7,8,9)
  • Er ist der meistgespielte Protagonist und er hat 8 spielbare Segmente (einmal in Kapitel 1, einmal in Kapitel 2, einmal in Kapitel 3, einmal in Kapitel 4, einmal in Kapitel 5, einmal in Kapitel 6, einmal in Kapitel 7, einmal in Kapitel 8 und einmal in Kapitel 9.

Totems Bearbeiten

  • Er kann 5 Totems finden

Hinweise Bearbeiten

  • Er kann 14 Hinweise finden

Fakten Bearbeiten

  • Sein Traumjob ist ein App-Designer.
  • Er liebt Technologie und hasst Orte ohne WiFi.
  • In zehn Jahren sieht er sich irgendwo mit besserem Breitband.
  • Sein höchster Basisbeziehungsstatus ist bei Ashley und Josh.
  • Sein niedrigster Basisbeziehungsstatus ist mit Jessica und Matt.
  • Chris hat Angst vor Versagen, laut Dr. Hill.
  • Chris ist von 8 Butterfly Effects betroffen.
  • Im ursprünglichen Drehbuch nahm Chris aktiv am Streich teil und konnte in Matts Video gesehen werden.
  • Wenn er überlebt, ist er der erste Protagonist, der in den Credits interviewt wird.
  • Er kann in einer von Joshs Halluzinationen gehört werden.
  • Chris' Schauspieler, Noah Fleiss, wurde ursprünglich nicht in den Credits erwähnt. Dies wurde jedoch behoben.