FANDOM


Joshua Washington
Josh
'
Eigenschaften
Schauspieler Rami Malek
Zugehörigkeit Lodge-Überlebende
Geschlecht Männlich
Haarfarbe Braun
Alter 20 (25. Mai 1995)
Tätigkeit College-Abbrecher (will Filmproduzent werden)
Familie *Hannah (Schwester)
  • Beth (Schwester)
  • Bob Washington (Vater)
  • Melinda Washington (Mutter)
Erster Auftritt Prolog
Status verstorben/als Wendigo am Leben
Tod kann von einem Wendigo getötet werden
Todesursache Wendigo zerquetscht seinen Kopf
Lebensdauer vom Prolog bis zur Gegenwart

Joshua alias Josh Washington ist einer der acht Protagonisten und ein spielbarer Charakter in Until Dawn. Er ist der ältere Bruder von Hannah und Beth Washington. Nach dem Verschwinden seiner Schwestern, lädt er seine Freunde ein Jahr später, mit der Absicht gemeinsam das Geschehen zu vergessen, wieder zur Lodge seiner Eltern ein. Das Aussehen und seine Stimme verlieh ihm im Original Rami Malek. In der deutschen Version wird er von Nico Sablik gesprochen.

Aussehen Bearbeiten

Josh hat dunkelbraune, fast schwarze Haare, grüne Augen und ein sehr prägnantes Gesicht. Sein Körperbau wirkt trainiert, seine Körpergröße ist durchschnittlich und liegt bei etwa 1.75 m. Während des Prologs trägt Josh einen grauen Pullover mit einem großen weißen Streifen und eine Jeans. Ein Jahr später trägt er eine Strick-Wollmütze und eine ärmellose Jacke. Drinnen trägt er ein dunkelbraunes Hemd unter einem blau-weißen, karierten Hemd und einer Jeans. Später, zieht er sich einen Overall an und bekommt eine Wunde an der Stirn.

GeschichteBearbeiten

BiografieBearbeiten

Joshua ist das älteste Kind von Filmmogul Bob Washington und seiner Frau Melinda. Zusammen mit seiner Familie verbrachte er jährlich Zeit in der Lodge, sowohl im Sommer als auch Winter. Er bezeichnet diese Zeit als gut und konnte hier die Beziehung zu seinen Schwestern vertiefen. Im Alter von 11 Jahren wurde er aufgrund der Aufforderung eines Lehrers das erste Mal bei einem Psychologen vorstellig. Neun Jahre später, nachdem seine Schwestern verschwunden waren, verschlechterte sich sein psychischer Zustand zusehends und die behandelnden Ärzte empfahlen ihm eine Behandlung mit Elektroschocks, die er jedoch ablehnte. Sämtliche eingenommenen Medikamente verursachten starke Nebenwirkungen, unter anderem Übelkeit, Gelbsucht und weiteres. Er begann mit einer Eigenmedikation, setzte die Medikamente jedoch später komplett ab und weigerte sich, jegliche Art von Behandlung in Anspruch zu nehmen, was wiederum Entzugserscheinungen verursachte. Joshua studierte vor Beths und Hannahs Verschwinden Psychologie, brach aufgrund der Umstände jedoch sein Studium ab.

VerwicklungBearbeiten

PrologBearbeiten

Den ersten Kontakt mit Josh bekommt der Spieler im Prolog, wo dieser offensichtlich betrunken auf dem Tresen der Küche liegt und durch nichts und niemand aufzuwecken ist. Er bekommt den Streich nicht mit. Entscheidet sich der Spieler (der Beth steuert), Josh aufzuwecken, bleibt dieser mit einem Murren auf dem Tresen liegen.

Kapitel 1Bearbeiten

Josh taucht selbst im ersten Kapitel nicht auf, jedoch sieht sich Sam im Bus ein Video an, welches Josh als Einladung genutzt hat und in dem er allen mitteilt, wie sehr er sich darüber freut, dass alle wieder zusammenkommen, um mit ihm eine schöne und unvergessliche Zeit zu verbringen.

Kapitel 2Bearbeiten

Im zweiten Kapitel trifft der Spieler zum ersten Mal auf Josh, wenn er bei der Lodge ankommt. Zusammen mit Chris sucht dieser einen Weg in die Lodge hinein, da das Türschloss zugefroren ist. Hier macht er auch seine ersten Bemerkungen über Chris' Beziehung zu Ashley und das er ihr am liebsten die Jacke vom Leib reißen würde, um mit ihr im Schnee ein paar 'Schnee-Engel' zu machen. Da alle anderen Türen versperrt sind, hilft Josh Chris dabei, über ein Fenster in die Lodge einzusteigen. Er teilt ihm mit, er solle ein Deo-Spray suchen, um einen provisorischen Flammenwerfer zu konstruieren und so das Schloss zu enteisen. Als die Gruppe schließlich die Lodge betreten kann, versucht Josh, ein Feuer im Kamin des Wohnzimmers zu entfachen und empfiehlt Mike nach dem Streit von Jess und Emily, eine Hütte in der Nähe aufzusuchen. Hierzu gibt er ihnen noch den passenden Schlüssel. Unterdessen fordert er Chris und Ashley dazu, nach einem Hexenbrett zu suchen. Danach bittet er Sam, ihm beim Feuer machen zu helfen, sie hingegen möchte ein Bad nehmen, braucht dafür jedoch heißes Wasser. Er geht mit ihr in den Keller, um den Boiler anzustellen und teilt Sam mit, dass er glaubt, Chris und Ash bräuchten ein einschneidendes Erlebnis, um zusammen zu finden. Innerhalb dieses Abschnitts kann der Spieler darüber entscheiden, ob sich die Beziehung zwischen Josh und Sam verbessert, oder verschlechtert. Da Sam einen Baseballschläger im Keller findet, unterhalten sie sich darüber, dass Josh früher mit seinem Vater viel gespielt hat, bis dieser keine Zeit mehr für ihn hatte. Als die beiden Geräusche im Keller wahrnehmen, gehen sie diesen nach und werden schließlich von einem 'Monster' gejagt, das sich kurz darauf als verkleideter Chris entpuppt.

Kapitel 3Bearbeiten

Zu Beginn des dritten Kapitels probieren Josh, Chris und Ashley das Hexenbrett aus, welches Chris im Keller gefunden hat. Während der Seance wird Joshs Zustand immer instabiler. Während er zunächst Spaß dabei zu haben scheint, sinkt seine Stimmung mit jeder weiteren Frage in den Keller. Als sich herausstellt, dass Hannah oder Beth die Fragen zu beantworten scheinen, wird er fast manisch und fordert Ashley dazu auf, bestimmte Fragen zu stellen. Die Situation eskaliert, als der Zeiger des Hexenbretts vom Tisch fliegt. Josh unterstellt Chris und Ash, sie hätten das extra gemacht und wenn sie überzeugt davon seien, dass dies ihm helfen würde, lägen sie falsch. Schließlich entzieht er sich der Situation.

Kapitel 4Bearbeiten

Josh taucht im Schuppen wieder auf, wo er (augenscheinlich) mit Ash an eine Wand gefesselt ist. Vor den beiden befinden sich Schienen auf dem Boden, die durch eine Weiche zusammengeführt werden. Darauf ist eine Maschinerie befestigt, die mit einem rotierenden Sägeblatt verbunden ist. Chris (der vom Spieler gesteuert wird) soll sich entweder für Ashley oder Josh entscheiden, es ist jedoch in erster Linie unerheblich, da grundsätzlich die Weiche in Richtung Josh gestellt ist und er zum Schluss in zwei Teile zersägt wird und (augenscheinlich) stirbt. Bevor die Säge ihn zerteilt, fragt er Chris, was er getan hat, um so zu enden. Je nachdem, wie sich der Spieler entscheidet, verbessert, oder verschlechtert sich die Freundschaft zwischen Josh und Chris.

Kapitel 5Bearbeiten

Josh taucht im fünften Kapitel nicht selbst auf, aber der Psycho zeigt Sam einen Film, in dem die Szene aus dem Schuppen enthalten ist, er zeigt ihr somit, wie Josh gestorben ist.

Kapitel 7Bearbeiten

Es stellt sich heraus, dass Josh während der ganzen Zeit am Leben war und die Rolle des Psychos gespielt hat. Er konfrontiert die Gruppe damit, dass alles nur ein Streich war, er alles inszeniert hat und aus den Aufnahmen einen Film produzieren möchte, von dem er sich erheblichen Erfolg verspricht. Er spricht darüber, dass dies seine Art von Rache war und seine Schwestern auch nichts zu lachen hatten, als seine Freunde sich vor einem Jahr einen Witz daraus gemacht hätten, ihnen einen Streich zu spielen. Von dem Mord an Jessica weiß er jedoch nichts und wird daraufhin von Mike niedergeschlagen. Mike und Chris bringen ihn schließlich zu dem Schuppen, wo sie ihn auf einen Stuhl setzen und seine Hände hinter einem Pfahl fixieren. Was Josh anschließend sagt, hängt von den vorherigen Entscheidungen des Spielers ab. Hat er sich im ersten Test für Josh und gegen Ashley entschieden, ist er noch immer sein Freund, er sagt kein schlechtes Wort über ihn. Hat er sich hingegen für Ashley entschieden, fängt er damit an, Chris zu demütigen und unterstellt ihm, er würde es nie hinbekommen, mit Ashley eine Beziehung anzufangen. Ferner versucht er, Mike zu reizen, indem er anzügliche Bemerkungen über Jess macht. Während der ganzen Zeit redet er außerdem hin und wieder wirres Zeug, was den Verdacht untermauert, dass mit ihm psychisch so einiges nicht stimmt. Seine Reaktionen variieren ebenfalls, wenn der Spieler sich in der Rolle von Chris dafür entscheiden muss, entweder ihn oder Mike zu schlagen, oder gar nichts zu unternehmen. Schlägt er Josh mit dem Kantholz, wird dieser bewusstlos. Schlägt er hingegen Mike, macht sich Josh darüber lustig, dass die beiden nicht einmal ihre 'Guter Bulle, böser Bulle'-Routine einhalten könnten und die beiden solche Dinge den Fachleuten überlassen sollten. Unternimmt der Spieler gar nichts, verhöhnt er Mike und fragt ihn, ob er tatsächlich glaube, ihm damit Angst einjagen zu können, indem er ihm eine Waffe vors Gesicht hält. Nachdem Chris und Mike besprochen haben, dass Mike bei Josh bleibt, stellt dieser (sofern der Spieler ihn nicht geschlagen hat) noch die Frage, ob dies eine Pyjama-Party werden würde und ob sie eine Pizza bestellen könnten.

Kapitel 8Bearbeiten

In Kapitel 8 sieht man, wie Josh von einem Wendigo in die Minen gezerrt wird.

Kapitel 10Bearbeiten

Kapitel 10 beginnt mit Josh, der mit Dr. Hill darüber spricht, dass er alles falsch gemacht hat. Der Psychiater macht ihm Vorwürfe und teilt ihm mit, dass noch schlimmeres auf ihn warten wird. Schließlich verschwindet diese Vision, nur um von einer anderen ersetzt zu werden. Josh dreht durch, hat Wahnvorstellungen und wird von seinen toten Schwestern und einer surrealen Welt heimgesucht. Seine Psychose gipfelt darin, dass er fast verzweifelt zusammenbricht, ehe Mike und Sam ihn finden. Nachdem Mike ihm eine saftige Ohrfeige verpasst hat, kommt er wieder zur Besinnung und gibt Sam den Schlüssel zur Seilbahn. Sam trennt sich von Mike und Josh, da Mike überzeugt davon ist, dass Josh das Erklimmen einer Felswand nicht übersteht. Anschließend ist der Spieler dazu in der Lage, Josh selbst zu steuern. Er folgt Mike, bis dieser in den nahe gelegenen Untergrund-See steigt. Als Mike in die Tiefe gezogen wird, bleibt Josh stehen, nur um einen Schritt später von Hannah, in Form des Wendigos, angefallen zu werden. Sie zieht ihn schließlich hinter sich her, tiefer in die Minen hinein.

EpilogBearbeiten

Bleibt Josh am Leben, zeigt der Epilog ihn in den Minen. Er ist selbst zu einem Wendigo geworden und nagt das Fleisch vom Schädel des Fremden, dessen Leiche in den Minen zurückgelassen wurde. Die Szene kann leicht variieren, je nachdem, ob einer der anderen Charaktere überlebt hat. Überleben beispielsweise Chris oder Sam, suchen Menschen nach ihm, die er bei seinem Auffinden anfallen will. Sterben alle, verbleibt er alleine in den Minen, ohne das Wissen anderer.

Mögliche TodeBearbeiten

Hat der Spieler das Tagebuch von Hannah in den Minen nicht gefunden, wird Joshs Kopf von einem Wendigo zerquetscht. Die beschriebene Situation ist auch die einzige, in der Josh entweder getötet wird, oder am Leben bleibt.

Getötete OpferBearbeiten

Keine

PersönlichkeitBearbeiten

Beim ersten Kontakt mit Josh wird dieser als kompliziert, nachdenklich und liebevoll beschrieben. Josh ist ein wenig älter als der Rest der Gruppe und nimmt die Stellung als älterer Bruder für sich in Anspruch. Gleichzeitig ist er bestrebt, stets das Kommando zu übernehmen. Durch seine freundliche und einnehmende Art hat er keine Probleme, Kontakte zu knüpfen.

BeziehungenBearbeiten

Hannah und Beth Bearbeiten

Josh und Hannah waren Geschwister und hatten eine gute Beziehung. Josh scheint seine Schwester sehr zu lieben. Josh ist sehr traurig über Hannah und Beths Verschwinden, wie in den Halluzination gezeigt. Josh kann Hannah auch in ihrem Wendigo-Zustand erkennen, was sie auch dazu bringt, ihn zu erkennen und am Leben zu lassen, was bedeutet, dass sie noch eine Bindung haben, auch nachdem Hannah das Meiste ihrer Menschlichkeit verloren hat. Wenn aber Josh nicht die Wahrheit von dem hörte, was mit ihr passierte, wird er sie zu spät erkennen und wird schließlich von seiner Schwester als Wendigo getötet.

Beth ist Joshs Schwester und es scheint, dass sie Josh vertraut hat. Die beiden standen sich anscheinend sehr nah, wie die Bilder zeigen, die der Spieler finden kann. Nachdem sie Mikes Notiz an Hannah entdeckt hat, hat sie die Möglichkeit zu versuchen, Josh zu wecken. Vor ihrem Verschwinden fand sie Joshs betrunkenen Zustand amüsant. Sie kommentiert "wieder einmal hast du uns alle übertroffen". Josh scheint sehr traurig über Beths Tod zu sein.

Chris Bearbeiten

Josh und Chris kennen sich seit der dritten Klasse. Nachdem sein Sitznachbar am BH-Träger seiner vor ihm sitzenden Mitschülerin zog und so den Unterricht störte, tauschte dieser mit Chris den Platz, wodurch Chris zu Joshs Sitznachbar wurde. Ihre Beziehung zu einander ist sehr gut. Sie sind beste Freunde.

Sam Bearbeiten

Sam ist eine der engeren Vertrauten von Josh, die er auch bei Entscheidungsfragen gerne einbezieht. Sam bezeichnet ihre Beziehung zueinander als 'tiefere Connection'.

Emily Bearbeiten

Josh ist der einzige Charakter, der nicht direkt mit Emily während des Spiels interagiert, aber die beiden haben eine geringere Beziehung vermutlich aufgrund von Emilys schwerer Beteiligung an dem Streich. Er stoppt ihren Streit mit Jessica, und Emily wird den Unglauben nach Joshs Tod aussprechen. Sie erklärt später Mike und möglicherweise den Polizeibeamten, das der Wendigo ihn in die Mine gebracht haben könnte.

Jessica Bearbeiten

Josh hat eine ziemlich freundschaftliche Beziehung zu Jessica, obwohl sie diejenige war, die den Streich für Hannah organisiert hat. Josh unterbricht ihren Streit mit Emily und schickt sie und Mike weg in die Kabine. Er wird schockiert sein, wenn Mike ihn beschuldigt, sie getötet zu haben, was darauf hinweist, dass er sich um Jess' Wohlbefinden gekümmert hat und keinen Wunsch hatte, sie leiden zu sehen.

Matt Bearbeiten

Matt und Josh scheinen nicht sehr gute Freunde zu sein, da ihr Beziehungsstatus nicht zu den höchsten gehört, wahrscheinlich, weil er den Streich gefilmt hat. Matt bietet an, ihm mit dem Feuer zu helfen. Matt scheint sich um Joshs Wohlbefinden zu kümmern, da er denkt er wurde vom Psycho getötet.

Mike Bearbeiten

Josh scheint Mike keine Schuld für das Verschwinden von Hannah und Beth zu geben. Er scherzt immer noch mit ihm und Jessica. Doch wenn er sich als Psycho enthüllt, wird Mike wütend, überzeugt, dass Josh Jessica getötet hat. Wenn Josh in den Minen von Sam und Mike gerettet wird und dieser ihn aus seiner Trance herausgeholt hat, scheint er, dass er Mike immer noch als engen Freund sieht.

Ashley Bearbeiten

Ashley ist der Hauptfokus von Joshs Neigung zu Chris. Er weiß, dass er Gefühle für sie hat. Josh und Ashley scheinen enge Freunde zu sein, die ständig Zeit in der Lodge verbringen. Ashley und Chris scheinen die Hauptopfer von Joshs Streich zu sein, da sie von Josh als Psycho ohnmächtig gemacht wurde und neben ihm in den Schuppen gefesselt wurde. Chris kann sich entscheiden, sie oder Josh zu retten.

TriviaBearbeiten

  • Josh ist einer der drei Charaktere (neben Sam und Mike), die nur im 10. Kapitel sterben können.
  • Josh ist der einzige Charakter, der zum Schluss kein Interview hinter sich bringen muss, wie die anderen.
  • Josh kann nur im 10. Kapitel gesteuert werden.
  • In einem Hinweis, den Sam finden kann (sollte sie nicht vom Psycho gefangen worden sein), steht geschrieben, dass Josh einen Selbstmordversuch unternommen hat und seine Medikamentendosis auf eigene Anweisung verdoppelt hat, nachdem seine Schwestern verschwunden sind.
  • Josh fühlt sich sehr alleine in dieser Welt, was er auch immer mal wieder betont. Dies untermauert auch die Notizen und Berichte in seiner Krankenakte, in denen geschrieben steht, dass er sich von seinen Eltern vernachlässigt fühlt.
  • Josh wird nicht gerne herumkommandiert, aber er liebt seine Familie.
  • Josh fürchtet die allgemeine Isolation.
  • Josh ist ein Jahr älter als der Rest der Clique
  • Seine höchsten Eigenschaften im Charakterprofil sind "Lustig", "Fürsorglich" und "Neugierig".
  • Seine niedrigsten Eigenschaften im Charakterprofil sind "Mutig", "Romantisch" und "Ehrlich".
  • Die beste Beziehung von allen führt er mit Chris.
  • Die schlechteste Beziehung von allen führt er mit Matt.